Plakat

MORE ABOUT HUNDERTWASSER

permanent exhibition
ab 15.12. 2022 im Hundertwasser Bahnhof Uelzen 

 

In Uelzen steht seit Anfang dieses Jahrtausends einer der bekanntesten Bahnhöfe Deutschlands. Zur Weltausstellung EXPO 2000 verwandelte Friedensreich Hundertwasser (1928 – 2000) das seinerzeit stark vernachlässigte Bahnhofsgebäude in einen zukunftsweisenden Umwelt- und Kulturbahnhof. Zwei Jahrzehnte später liefert eine eintrittsfreie Dauerausstellung (permanent exhibition) einen Einblick in das Schaffen Hundertwassers als Künstler, „Architekturdoktor“ und Umweltaktivist.  

 

Hundertwasser ist einer der international bekanntesten Künstler des 20. Jahrhunderts. Seine Popularität beruht auf der Strahlkraft seiner Malerei und Originalgrafik, auf seiner natur- und menschengerechteren Architektur und seinem wegweisenden Engagement für Umweltschutz. Das Werk und Wirken von Friedensreich Hundertwasser zählt zu den bedeutendsten Beiträgen innerhalb der Kunstgeschichte der Nachkriegsmoderne. 

 

In einer Zeit, als die Grünbewegung gerade erst im Entstehen war, setzte sich Hundertwasser für die Erhaltung unserer natürlichen Lebensräume ein und forderte einen Friedensvertrag mit der Natur. Im Zentrum seines ökologischen Handelns standen Baumpflanz- und Begrünungsaktionen, die Wiederherstellung natürlicher Kreisläufe, der Schutz des Wassers und der Kampf für eine abfallfreie Gesellschaft. Er gestaltete Original-Poster zugunsten des Naturschutzes, gegen die Kernenergie, zur Rettung der Meere und der Wale und zum Schutz des Regenwaldes. Seine Vision war eine bessere Zukunft, in der der Mensch in Einklang mit der Natur lebt. 

 

Seit den frühen 1950er-Jahren verfolgte Hundertwasser konsequent sein Anliegen für eine natur- und menschengerechtere Architektur. In Manifesten und Aktionen wandte er sich gegen die geometrisch gerade Linie und das Rastersystem einer funktionellen Architektur. Er realisierte Architekturprojekte, in denen es das Fensterrecht und die Baummieter gibt, den unebenen Boden, Wälder auf dem Dach und Spontanvegetation.  

„Die Geradlinigkeiten und die Uniformität der Bauhausarchitektur gehen ihrem Ende entgegen, denn sie ist gefühllos, steril, kalt, herzlos, aggressiv und emotionslos. Die Ära des absoluten Rationalismus geht zu Ende. Die neuen Werte sind erhöhte Lebensqualität und nicht Lebensstandard, Sehnsucht nach Romantik, Individualität, Kreativität, insbesondere Kreativität, und ein Leben in Harmonie mit der Natur. … Häuser sind wachsende Gebilde so wie die Bäume. Häuser wachsen wie Pflanzen, leben und wandeln sich ständig.“ (Hundertwasser, 1988) 

Im Rahmen der eintrittsfreien Ausstellung „more about Hundertwasser“ sind ab 15.12.2022, dem 94. Geburtstag des Künstlers, im Kunstraum des Bahnhof Uelzen Werke der Originalgraphik von Friedensreich Hundertwasser, sowie Originalposter, Kunstdrucke und Architekturfotografien zu sehen. Der Kunstraum wird vom Verein Bahnhof 2000 Uelzen betrieben. Der Verein war Träger des EXPO-Projektes Umwelt- und Kulturbahnhof. Die Realisierung der Ausstellung erfolgt in Kooperation mit dem Wörner Verlag und sie ist autorisiert von der in Wien ansässigen Hundertwasser Gemeinnützigen Privatstiftung.  

 

Kontakt: Raimund Nowak, Vorsitzender Bahnhof 2000 Uelzen e.V.
  fon: 01723013300 / mail: raimund.nowak@web.de  

Öffnungszeiten im Dezember 2022
Täglich:  10.00 – 16.00 

Heiligabend und 1. Weihnachtstag und Sylvester geschlossen.

Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei

www.facebook.com/hundertwasserbahnhof
info@hundertwasserbahnhof.de