Aktuell



HELFEN SIE JETZT!


Helfen Sie Jetzt

Wir zeigen uns solidarisch in schweren Zeiten!


________________________________________

Unterstützen Sie die Aktion ”Die Rechnung geht auf mich!”

In Zeiten der Corona-Krise brauchen wird vor allem drei Dinge: Disziplin, Solidarität und Kreativität. An die Disziplin können wir nur appellieren. Solidarität müssen wir praktizieren und bezüglich der Kreativität sagen wir: Not macht erfinderisch. In diesem Sommer feiert der Hundertwasser Bahnhof sein 20jähriges Jubiläum. Wir bereiten gerade eine Ausstellung vor und wollen die Attraktivität des schönsten Bahnhofs der Welt steigern. Die Coronakrise wirft viele Pläne über den Haufen. Aber natürlich geben wir nicht einfach auf. Wir wollen das Restaurant im Hundertwasser Bahnhof in dieser Zeit unterstützen. Deshalb starten wir die Aktion ...Die Rechnung geht auf mich.

Die Idee:

Wir suchen Menschen und Organisationen, die zum Essen einladen. Eingeladen werden sollen Personen, die die Hauptlast der Bekämpfung der Pandemie tragen: Beschäftigte im Gesundheitswesen, bei den Sicherheitskräften, der Logistik und im Lebensmittelhandel. Gerd Waldecker bietet aus seiner Küche ein „Goldenes Menü” an: Das Menü gilt für die erste Woche unserer Aktion. Es kostet 25 Euro. Mit dabei ist eine kleine überraschung aus dem Laden „natürlich im Hundertwasser Bahnhof”

Wie ist der Ablauf? Wie kann ich Menschen zum Goldenen Menü einladen?

Natürlich kann das Essen nicht im schönen Restaurant im Hundertwasser Bahnhof verzehrt werden. Es wird schön verpackt und steht zur Abholung bereit. Eine Anlieferung ist möglich. Wer Beschäftigte aus den Bereichen Gesundheit, Sicherheit, Handel und Logistik einladen will überweist dem Verein Bahnhof 2000 einen Betrag auf ...

... das Spendenkonto:

Bahnhof 2000 Uelzen e.V.: DE40 2585 0110 0000 0200 08 (Sparkasse Uelzen Lüchow - Dannenberg) und die Angabe des Verwendungszwecks ”Goldenes Menü.”
Per Mail kann uns eine Personengruppe oder bestimmte Personen genannt werden, die ein Menü erhalten sollen. Bitte hierzu eine Mail schicken an:
gw@laessig-im-bahnhof.de
(Fon 0581- 97 36 55 21 / Mobil: 0172 52 94 208)
Gern können die Menschen und Organisationen, die sagen: die Rechnung geht auf mich das Goldene Menü auch persönlich (mit entsprechender Distanz) übergeben.

Weitere Fragen:
Vorsitzende Verein Bahnhof 2000 Uelzen:
Michael Chales de Beaulieu
chales.de.beaulieu@hundertwasserbahnhof.de
...oder: Raimund Nowak
raimund.nowak@metropolregion.de
Facebook.com/raimund.nowak


2019 - Zeit für neue Impulse in den Hundertwasser Architekturprojekten

alternativer_text

Alle weiteren infos unter https://www.raimund-nowak.eu



Ein Bahnhof, so schön wie ein Märchenschloss.



Der vom berühmten Baumeister Hubert Stier entworfene Inselbahnhof in Uelzen wurde 1887 in Betrieb genommen. Ein Jahrhundert später war das unter Denkmalschutz stehende, wilhelminische Gebäude schwer herunter gekommen und hatte seine alte Pracht völlig eingebüßt.

Im Zuge der Weltausstellung EXPO 2000 entwickelte der eigens gegründete Verein „Bahnhof 2000 Uelzen e.V.” ein Konzept, welches auch die Umgestaltung des Bahnhofs zu einem Umwelt- und Kulturbahnhof vorsah. Für die künstlerische Neugestaltung konnte der österreichische Maler und Architektur-Doktor Friedensreich Hundertwasser gewonnen werden. Nach seinen Vorgaben wurde das Gebäude von 1998 bis 2000 umgebaut.

Heute zählt der Hundertwasser-Bahnhof zu den zehn schönsten Bahnhöfen der Welt. Jährlich besuchen Tausende Menschen aus aller Welt den kunterbunten Bahnhof und erfreuen sich an goldenen Kugeln, farbenfrohen Mosaiken, vielen bunten Säulen und tanzenden Fenstern.

Auf dem Flussbett-Boden erleben sie Melodien für die Füße, bestaunen den Faltenwurf der Wände, lernen Baummieter kennen und entdecken Hundertwassers phantastische Welt.


 

© Bahnhof 2000 Uelzen e.V. - Impressum